Das Spiel

Das Spiel

Die RSG Hannover bot die Variante H-Hockey deutschlandweit als erste an und ist somit eine Art Pionier in Sachen Rollhockey. Bei diesem Sport ist vor allem Ausdauer und Geschicklichkeit gefragt, um sich im Sport-Rollstuhl mit dem Schläger in der Hand fortzubewegen. Ein Team besteht aus fünf Feldspielern und einem Torwart, von denen mindestens zwei gehandicapt sein müssen. Gespielt wird in Sporthallen mit der Größe eines Handballfeldes, dessen Spielraum durch eine Bande begrenzt wird. Die Regeln und Equipment sind vom Unihockey übernommen und dem Rollstuhl angepasst.

Über die Rollhockey Sparte

Der Kader der RSG Hannover besteht aus über 20 Aktiven im Alter von 16 bis 60 Jahren. Zu den nationalen Erfolgen der RSG gehören 5 Meister- und 3 Vizemeistertitel sowie 3 Pokalsiege.
Seit 2007 nimmt die RSG auch an internationalen Turnieren in Europa teil. Bisher wurden Turniere in Tschechien, Niederlande, Schweiz und Schweden ausgerichtet. Europaweit sind mehr als 4000 Spieler in dieser Sportart aktiv. Die Vision ist die Sportart als eine Disziplin bei den Paralympics zu etablieren. Dieses Vorhaben unterstützt die RSG mit konstruktivem Austausch was ein einheitliches Regelwerk und Equipment anbelangt.
In 2016 tritt die RSG bei Turnieren in der Schweiz und in Frankreich an.

Regeln

Das aktuelle Regelwerk findet ihr hier

Turniere

An welchen Turnieren wir teilnehmen gibts hier

© Copyright 2015 - Rollstuhl-Hockey.de